we love slow food : )

„Ich möchte die Geschichte einer Speise kennen. Ich möchte wissen, woher die Nahrung kommt. Ich stelle mir gerne die Hände derer vor, die das, was ich esse, angebaut, verarbeitet und gekocht haben.“

Carlo Petrini, Gründer und internationaler Präsident von Slow Food

 

slow food magazin - coverIm aktuellen Magazin 1/2013 lesen Sie alles zum Schwerpunktthema „Teller statt Tonne“. Außerdem im Heft: Genussreise Japan : )

Weit weg führt die erste Genussreise in diesem Jahr, nach Westjapan. Im Sommer 2012 wurde sie von einer kleinen Gruppe des Berliner Conviviums unternommen. Organisiert hat sie die japanische Köchin Shoko Kono, die auch die wunderbare Reiseleiterin war, unterstützt von Slowfoodies in Japan. Auch wenn es vielleicht nur wenige unserer Leser ins Land der aufgehenden Sonne zieht – seine Kultur ein klein wenig kennenzulernen und dort Freunde zu treffen, waren ein einzigartiges Erlebnis.

teru teru bozu : )

Teru teru bozu bedeutet “sonniger sonniger Junge” und ist ein traditionelles japanisches Schönwetter-Wunschpüppchen. Diese Püppchen werden einfach aus weißem Stoff und einem Watteball gemacht. Sehr kawaii (süß)(^_^)

Üblicherweise machen Kinder diese Püppchen selber und hängen sie ins Fenster oder an Bäume, um sich schönes Wetter zu wünschen. Vor allem wenn sie draußen Spaß haben wollen. Ein Teru teru bozu zu machen ist so einfach!

Du brauchst nur ein quadratisches Stück weißen Stoff, einen Watteball und Schnur. Du kannst anstatt Stoff und Watteball alles verwenden, was Du im Haus hast, z.B. Küchentücher, Papier oder Taschentücher. Du musst nur einen Ball in das Tuch stecken und mit dem Faden zubinden. Und vergiss nicht, ein fröhliches Gesicht darauf zu malen!

Teru teru bozu means “sunny sunny boy” and it’s a Japanese traditional weather wish doll. This doll is simply made of white cloth and cotton ball. Very kawaii (cute)(^_^)

Usually kids make the dolls by themselves and put them by windows and wish for fine weather. Especially when they have plans to go out and have fun! Making Teru teru bozu is so easy.

Prepare a square cut of white cloth, some cotton balls and string. You can use whatever you have in your house, like kitchen towel, paper, or tissue instead of cloth and cotton balls. Just put the cotton balls in the cloth and tie with the string. And don’t forget to draw a happy face on it!